Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

BURP-Manöver

Englisch: backward upward and rightward pressure

1 Definition

Beim BURP-Manöver handelt es sich um eine Maßnahme zur Unterstützung der endotrachealen Intubation. BURP steht für backward upward rightward pressure (=Druck nach hinten oben rechts) und ist bezogen auf den Schildknorpel des Patienten.

2 Hintergrund

Das BURP-Manöver hat die Verbesserung der Sicht des Intubierenden auf die Stimmritze zum Ziel, und ist nicht zu verwechseln mit dem Sellick-Handgriff bzw. Krikoiddruck, welcher eine (kontrovers diskutierte, mittlerweile als veraltet geltende) Maßnahme zur Vermeidung einer Regurgitation bei einer RSI darstellt. Beim Sellick-Handgriff wird auf den Ringknorpel gedrückt, und nicht wie beim BURP-Mannöver auf den Schildknorpel.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

15.803 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: