Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Axoplasma

Englisch: axoplasm

1 Definition

Als Axoplasma bezeichnet man den Teil des Zytoplasmas, der sich innerhalb des Axons einer Nervenzelle befindet. Es bildet mit einem Volumenanteil von über 98% das größte Kompartiment des Zytoplasmas einer Nervenzelle.

2 Zusammensetzung

Das Axoplasma beherbergt verschiedene Zellorganellen und ein komplexes Zytoskelett, das die Grundlage für den gerichteten axonalen Transport von Substanzen bildet. Man findet langgestreckte Mitochondrien, Neurofibrillen und Mikrotubuli, aber keine Ribosomen bzw. kein RER. Das bedeutet, dass die Proteinsynthese fast ausschließlich im Soma der Nervenzelle stattfindet und Enzyme und Proteine durch das Axoplasma in die verschiedenen Zonen des Axons befördert werden müssen.

Der Transport durch das Axpoplasma kann langsam oder schnell erfolgen. Beim schnellen Transport werden Vesikel durch Motorproteine mit einer Geschwindigkeit von 50-400 mm pro Tag entlang der Mikrotubuli befördert. Im Zytoplasma gelöste Proteine bewegen sich hingegen mit einer sehr viel langsameren Geschwindigkeit von 0,02-0,1 mm pro Tag entlang des Axons.

Tags:

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

594 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: