Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Augenkammer

Synonym: Camerae anterior et posterior bulbi

1 Definition

Die Augenkammern sind zwei mit Kammerwasser gefüllte Hohlräume des Bulbus oculi, die sich im vorderen Abschnitt des Auges befinden.

2 Einteilung

2.1 Vordere Augenkammer

Die größere, vordere Augenkammer bzw. Camera anterior bulbi befindet sich zwischen der Hornhaut (Cornea) und der Vorderfläche der Iris. Seitlich wird sie durch den Kammerwinkel begrenzt.

2.2 Hintere Augenkammer

Die kleinere, hintere Augenkammer oder Camera posterior bulbi befindet sich hinter der Iris und vor den seitlichen Anteilen der Linse und des Glaskörpers. Lateral stößt sie an den Ziliarkörper.

3 Physiologie

Das vom Oberflächenepithel des Ziliarkörpers produzierte Kammerwasser wird zunächst in die hintere Augenkammer sezerniert. Von dort aus gelangt es um die Linse herum durch die Pupille in die vordere Augenkammer. Innerhalb der vorderen Augenkammer kommt es durch wechselweise Abkühlung (Cornea) und Erwärmung (Iris) zu einer Zirkulation des Kammerwassers.

4 Podcast

Hör Dir zu diesem Thema unseren Podcast FlexTalk – Eins aufs Auge an!

Fachgebiete: Sehorgan

Diese Seite wurde zuletzt am 11. März 2022 um 14:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: