Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Amerikanische viszerale Leishmaniose

Englisch: American visceral leishmaniasis (AVL)

1 Definition

Unter dem Begriff amerikanische viszerale Leishmaniose, kurz AVL, wird in Süd- und Mittelamerika die amerikanische Ausprägung der durch den Erreger Leishmania infantum ausgelösten viszeralen Leishmaniose verstanden.

2 Hintergrund

Der Begriff wird relativ häufig in wissenschaftlichen Publikationen, Behandlungsleitlinien und auch Patienteninformationen in Analogie zum Begriff der amerikanischen kutanen Leishmaniose verwendet.

In Südamerika wurde der Erreger früher als "Leishmania chagasi" bezeichnet. Nach heute vorherrschender Auffassung handelt es sich jedoch bei "chagasi" und dem auch in der Alten Welt (Europa, Asien, Afrika) auftretenden "infantum" um die gleiche Spezies. In WHO-Dokumenten (auch in PAHO-Dokumenten) ist heute auch für den amerikanischen Erreger der Name "infantum" gebräuchlich, während südamerikanische Quellen zum Teil weiter den Namen "chagasi" verwenden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

95 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: