Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

APS Typ 4

Englisch: autoimmune pluriglandular syndrome type 4

1 Definition

Das APS Typ 4 ist eine seltenere Variante eines autoimmunen polyendokrinen Syndroms.

2 Diagnosekriterien

Das APS Typ 4 ist eine Ausschlussdiagnose. Die Diagnose wird gestellt, wenn mindestens 2 organspezifische Autoimmunerkrankungen vorliegen, die nicht den APS-Typen 1 bis 3 zugeordnet werden können.

2.1 Unterformen

Zwei Unterformen sind genauer charakterisiert:

3 Pathogenese

Mit Ausnahme der o. g. Unterformen ist die Pathogenese des APS Typ 4 bislang unbekannt. Offensichtlich liegt eine Störung in der Immuntoleranz vor.

4 Literatur

  1. Eisenbarth GS, Gottlieb PA. Autoimmune polyendocrine syndromes. N Engl J Med. 2004 May 13;350(20):2068-79. PMID 15141045.
  2. Jaume JC. Endocrine Autoimmunity. In: Gardner DG, Shoback, D. Greenspan's Basic & Clinical Endocrinology. McGraw-Hill, New York, Chicago, San Francisco, 8. Auflage 2007

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Juli 2019 um 11:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.25 ø)

3.324 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: