Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Oxytocin

Synonym: Oxytozin
Englisch: oxytocin, ocytocin, "snuggle hormone"

1 Definition

Das Oxytocin ist ein Effektorhormon des Hypothalamus.

2 Biochemie

Oxytocin wird überwiegend in magnozellulären Neuronen des Nucleus paraventricularis, in geringen Mengen auch im Nucleus supraopticus zusammen mit Neurophysin I translatiert. Von dort gelangt es - an sein Neurophysin gebunden - via axonalem Transport in den Hypophysenhinterlappen (HHL), wo es gespeichert und bei Bedarf proteolytisch von Neurophysin I abgespalten und abgegeben wird.

Oxytocin unterscheidet sich von Vasopressin (ebenfalls ein Hormon aus der Neurohypophyse) nur in zwei Aminosäuren.

3 Ausschüttung

Freisetzungsreize für Oxytocin sind vor allem mechanische Reize der Vagina, des Uterus, der Brustwarze und der Orgasmus. Auch das Schreien des Säuglings kann Oxytocin postpartum freisetzen.

4 Wirkung

4.1 ...bei der Frau

Oxytocin wirkt direkt am Myometrium des Uterus. Hier steigt die Zahl der Oxytocinrezeptoren mit zunehmendem Gestationsalter an und das Hormon führt gegen Ende der Schwangerschaft sowie unter der Geburt zur Auslösung und Anpassung der Wehentätigkeit. Nach Ende der Schwangerschaft bewirkt die Ausschüttung von Oxytocin Kontraktionen der myoepithelialen Zellen in der Brustdrüse und regt damit die Milchsekretion an.

Weiterhin hat Oxytocin einen Einfluss auf die Stimmung und die Ausprägung der Mutter-Kind-Beziehung. Es wurde ein Zusammenhang zwischen der maternalen Plasmaoxytocinkonzentration im dritten Schwangerschaftstrimenon und der Ausbildung einer postpartalen Depression (PPD) nachgewiesen. In etwa 19 % der Fälle mit erniedrigtem Oxytocinspiegel im letzten Schwangerschaftsdrittel kommt es zur Ausprägung einer PPD. In Studien konnte eine Beeinflussung der Depressionssymptome durch nasale Verabreichung von Oxytocinspray dokumentiert werden.

4.2 ...beim Mann

Beim Mann führt Oxytocin zu einer Kontraktion der glatten Muskelzellen der Samenkanälchen. Oxytocin ist in der Prostata in höheren Konzentrationen vorhanden als im Blut. Es wird vermutet, dass Oxytocin bei der Kontraktion der Prostata und der daraus resultierenden Austreibung des Prostata-Sekrets bei der Ejakulation eine Rolle spielt.

4.3 ...in der Niere

Oxytocin zeigte in Studien einen natriuretischen Effekt, indem es die Resorption von tubulärem Natrium vermindert. Ob dies im terminalen distalen Tubulus oder im Sammelrohr staffindet, ist noch unklar.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

40 Wertungen (2.98 ø)
Teilen

108.920 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: