Vom 23. bis 31. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Summer Break

Liebe Autoren,

es ist wahr: Wir sind an den Strand gefahren und machen mal eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 23. bis 31. Juli 2016 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 01. August kann wieder mit voller Kraft geschrieben werden.

Unser Tipp: Geht auch mal schwimmen. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn Ihr wieder kommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Musculus quadratus lumborum

Englisch: quadratus lumborum muscle

1 Definition

Der Musculus quadratus lumborum ist ein Skelettmuskel, der zur tiefen Bauchmuskulatur gehört.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Musculus quadratus lumborum entspringt von der Crista iliaca und dem Ligamentum iliolumbale.

2.2 Ansatz

Der Muskel verläuft mit seiner ventralen Portion zum Ansatz am kaudalen Rand der 12. Rippe. Die dorsale Portion setzt an den Processus costales der Lendenwirbel 1-4 und an der 12. Rippe an.

2.3 Topografie

Ventral des Musculus quadratus lumborum befinden sich das Colon, die Nieren, der Musculus psoas major und minor, sowie das Zwerchfell (Diaphragma).

3 Innervation

Die Innervation des Musculus quadratus lumborum erfolgt durch die vorderen Äste der Spinalnerven aus den Rückenmarkssegmenten Th12-L3.

4 Funktion

Der Musculus quadratus lumborum hat mehrere Funktionen:

  • Bei einseitiger Kontraktion zieht er die 12. Rippe abwärts und wirkt so bei der Seitwärtsneigung (Lateralflexion) des Rumpfes mit.
  • Bei beidseitiger Kontraktion bewirkt er die Streckung (Extension) in der Lendenwirbelsäule.
  • Bei festgestelltem Thorax hebt der Muskel den seitlichen Beckenrand.
  • Er fixiert die freien Rippen Costae fluctuantes - vor allem die 12. Rippe - bei forcierter Exspiration.

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

29 Wertungen (2.86 ø)
Teilen

52.235 Aufrufe

DocCheck folgen: