Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Leistenhaut

Englisch: ridged skin

Definition

Die Leistenhaut ist eine morphologische Variante der Haut und macht etwa 4% der Körperoberfläche aus. Sie verläuft in feinen parallelen Furchen, die die Haut rauh und griffsicher machen. Das Relief der Leistenhaut ist genetisch festgelegt und charakteristisch für den einzelnen Menschen. Es verändert sich nicht im Laufe des Lebens.

Die Leistenhaut ist haarlos und an der Handfläche (Palma manus), den Fingerinnenseiten und der Fußsohle (Planta pedis) vorzufinden.

siehe auch: Felderhaut

Tags:

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (2.82 ø)
Teilen

46.465 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: