Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Lösung

Synonyme: solutio
Englisch: solution

1 Definition

Als Lösung bezeichnet man ein fein-disperses, homogenes Gemisch, das aus einem oder mehreren gelösten Stoffen (Solvate) und einem Lösungsmittel (Solvens) besteht. Die gelösten Stoffe sind als Ionen oder kleine Molekülgruppen gleichmäßig im Lösungsmittel verteilt.

Gröbere disperse Gemische werden meist Kolloide genannt.

2 Hintergrund

Lösungsmittel sind in der Regel Flüssigkeiten. Ob und welcher Anteil eines Stoffes in einem Lösungsmittel löslich ist, hängt von seiner Löslichkeit ab.

Der Vorgang des sich Lösens ist ein rein physikalischer Prozess, es findet keine chemische Reaktion statt. Eventuelle Reaktionen der gelösten Stoffe miteinander sind nicht Teil des Vorgangs Lösung, sondern werden allenfalls durch sie ermöglicht.

3 Einteilung

3.1 ...nach Sättigungsmenge

Den Gehalt an gelösten Stoffen in einer Lösung in Relation zur höchstmöglichen Stoffmenge bezeichnet man als Sättigung. Danach unterscheidet man:

  • untersättigte Lösungen: Die maximale Löslichkeit eines Stoffes ist noch nicht erreicht.
  • gesättigte Lösungen: Die maximale Löslichkeit eines Stoffes ist erreicht.
  • übersättigte Lösungen: Die maximale Löslichkeit eines Stoffes ist überschritten. Der gelöste Stoff fällt wieder aus.

3.2 ...nach gelöstem Stoff

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3.25 ø)
Teilen

20.797 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: