Vom 23. bis 31. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Summer Break

Liebe Autoren,

es ist wahr: Wir sind an den Strand gefahren und machen mal eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 23. bis 31. Juli 2016 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 01. August kann wieder mit voller Kraft geschrieben werden.

Unser Tipp: Geht auch mal schwimmen. Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn Ihr wieder kommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Gewebe

Synonym: Tela (lateinisch)
Englisch: tissue

1 Definition

Als Gewebe bezeichnet man in der Medizin ein organisches Material, das aus einer Gruppe gleichartig oder unterschiedlich differenzierter Zellen besteht, die eine gemeinsame Funktion oder Struktur aufweist. Zum Gewebe gehört neben den Zellen auch die extrazelluläre Matrix (EZM).

Beispiele für menschliche Gewebe sind z.B. Nervengewebe oder die Lebergewebe.

2 Hintergrund

Gewebe sind aus Zellen aufgebaute Funktionseinheiten, deren koordiniertes Zusammenspiel den Aufbau der nächst höheren morphologischen Hierarchieebene, der Organe, ermöglicht. Die Organisation von Zellen in Geweben ist insbesondere im Hinblick auf das Zellwachstum von Bedeutung, da sich Zellen im Kontext anders verhalten als Einzelelement. Die genauen Mechanismen der Gewebeformung sind noch nicht vollständig geklärt und Gegenstand intensiver Grundlagenforschung.

3 Einteilung

Die verschiedenen Gewebetypen lassen sich in 4 Hauptklassen gliedern, die man als Grundgewebe bezeichnet:

Mit der Entwicklung und Produktion künstlicher Gewebe oder Ersatzgewebe beschäftigt sich das Tissue Engineering.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (3.15 ø)
Teilen

99.984 Aufrufe

DocCheck folgen: