Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Facharzt für Anästhesiologie

Synonym: Anästhesist/Anästhesistin

1 Definition

Ein/e Facharzt/Fachärztin für Anästhesiologie ist für die Allgemein-, Regional- und Lokalanästhesie sowie deren Vor- und Nachbehandlung verantwortlich. Außerdem müssen die Vitalfunktionen während operativen Eingriffen aufrechterhalten werden. Ein weiteres Arbeitsfeld sind intensivmedzinische, notfallmedizinische und schmerztherapeutische Maßnahmen.

2 Weiterbildungsziel

Das Ziel der Weiterbildung im Gebiet Anästhesiologie ist die Erlangung der Facharztkompetenz nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

3 Weiterbildungszeit

Die Weiterbildungszeit beträgt 60 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1, davon können

  • 48 Monate in der Anästhesiologie, davon können bis zu
    • 12 Monate Weiterbildung in anderen Gebieten der unmittelbaren Patientenversorgung angerechnet werden oder
    • 18 Monate im ambulanten Bereich abgeleistet werden
  • 12 Monate in der Intensivmedizin, davon können
    • 6 Monate Intensivmedizin in einem anderen Gebiet angerechnet werden

4 Weiterbildungsinhalt

Die Weiterbildung dient dem Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in

  • den Anästhesieverfahren
  • der Beurteilung perioperativer Risiken
  • Maßnahmen der perioperativen Intensivmedizin
  • dem Ablauf organisatorischer Fragestellungen und perioperativer Abläufe des Gebietes
  • der gebietsbezogenen Behandlung akuter Schmerzzustände, auch im Bereich der perioperativen Medizin
  • der Behandlung akuter Störungen der Vitalfunktionen, einschließlich Beatmungsverfahren und notfallmäßiger Schrittmacheranwendung
  • notfallmedizinischen Maßnahmen
  • der Betreuung palliativmedizinisch zuversorgender Patienten
  • der Infusions- und Hämotherapie einschließlich parenteraler Ernährung
  • der gebietsbezogenen Arzneimitteltherapie einschließlich der perioperativen Medikation
  • psychogenen Symptomen, somatopsychischen Reaktionen und psychosozialen Zusammenhängen
  • der Indikationsstellung, sachgerechten Probengewinnung und -behandlung für Laboruntersuchungen und Einordnung der Ergebnisse in das Krankheitsbild

Definierte Untersuchungs- und Behandlungsverfahren:

5 Links

Stellenangebote für Anästhesisten

Fachgebiete: Medizinberuf

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)
Teilen

9.901 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.666 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH