Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chirurgie

von griechisch: cheir - Hand, ergon - Werk, Arbeit
Englisch: surgery

1 Definition

Als Chirurgie wird das medizinische Fachgebiet bezeichnet, das sich mit der Prophylaxe, Diagnose, operativen oder konservativen Therapie und Rehabilitation folgender Krankheiten beschäftigt:

  • Chirurgische Erkrankungen
  • Verletzungen und Verletzungsfolgen
  • Angeborene und erworbene Formveränderungen und Fehlbildungen
    • der Gefäße
    • der inneren Organe
    • des Herzens
    • der Stütz- und Bewegungsorgane

Weitere Felder der chirurgischen Tätigkeit sind die Wiederherstellungs- und Transplantationschirurgie.

2 Hintergrund

Der Fokus der Chirurgie liegt besonders auf der operativen Therapie, d.h. auf der Heilung durch einen invasiven Eingriff. Operationen sind jedoch nicht der Chirurgie vorbehalten, da sie auch ein Bestandteil anderer Fachgebiete (z.B. HNO, Gynäkologie) sind. Einen Arzt, der eine Weiterbildung im Fachgebiet Chirurgie absolviert hat, nennt man Chirurgen.

3 Spezielle Chirurgie

Das Fachgebiet Chirurgie umfasst in Deutschland nach der Weiterbildungsordnung (2003) folgende Schwerpunkte:

Für diese Schwerpunkte gibt es entsprechende Facharztbezeichnungen.

Die Neurochirurgie und die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (MKG) gelten als eigenständige Fachgebiete. Eine weitere Spezialisierung, die als Zusatzbezeichnung gilt, stellt die Handchirurgie dar.

4 Chirurgie-Skript

Umfangreiches Vorlesungsskript zur allgemeinen Chirurgie, Unfallchirurgie und kardiovaskulären Chirurgie.

5 Links

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.64 ø)
Teilen

40.504 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.445 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH