Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Borreliose

Synonyme: Borrelieninfektion
Englisch: borreliosis

1 Definition

Als Borreliosen bezeichnet man die Gruppe der durch Borrelien (Spirochäten) ausgelösten Erkrankungen.

2 ICD10-Codes

3 Systematik

Im Folgenden sind einige wichtige durch Borrelien verursachte Erkrankungen inkl. Überträgern (Vektoren) aufgeführt:

Klinisch wichtige Spezies
Erregerspezies Krankheit Übertragungsweg
Borrelia recurrentis Epidemisches Rückfallfieber (Läuserückfallfieber) Läuse (Pediculus humanus)
Borrelia duttoni Endemisches Rückfallfieber (Zentral- und Südafrika) Lederzecken (Ornithodorus Spp.)
Borrelia burgdorferi Lyme-Borreliose Schildzecken (Ixodes ricinus)
Borrelia carteri Rückfallfieber (Indien) Läuse (Pediculus humanus)
Borrelia caucasica Rückfallfieber (Kaukasus) Lederzecken (Ornithodoros verrucosus)

Anmerkung: Der kulturelle Nachweis der Erreger ist schwierig. Die Diagnostik basiert überwiegend auf serologischen Methoden, die ebenfalls unbefriedigend sind. Bisher fehlen Aktivitätsmarker für den akuten Krankheitszustand einer Borreliose. Entscheidend für die Diagnose einer Borreliose bleiben daher die anamnestische wie die klinische Befundung.

Ein positiver, serologischer Test ist ein Nachweis für eine Borrelieninfektion, sagt aber nichts über den Zeitpunkt der Infektion aus. Diese kann lange zurückliegen, ohne dass ein Zusammenhang mit der akuten Infektion besteht .

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (3.06 ø)
Teilen

69.348 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: