Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Amlexanox

Handelsname: Aphthasol® 5%

1 Definition

Amlexanox ist ein entzündungshemmender und antiallergisch wirkender Arzneistoff aus der Klasse der Immunmodulatoren, der u.a. zur topischen Behandlung von oralen Aphthen eingesetzt wird.

2 Wirkungsweise

Die genaue Wirkungsweise ist bisher unbekannt. Es wird vermutet, dass Amlexanox die Freisetzung von Histamin und Leukotrien hemmt. Eine mögliche Wirksamkeit bei Adipositas und Typ-2-Diabetes ist Gegenstand der klinischen Forschung.

3 Chemie

Amlexanox ist ein geruchsloses, weißes bis gelbliches Pulver. Die chemische Bezeichnung (IUPAC-Name) von Amlexanox ist 2-amino-7-isopropyl-5-oxo-5H-chromeno[2,3-b]pyridin-3-carboxylsäure. Die Summenformel des Stoffes lautet C16H14N2O4.

Die molekulare Masse (Molekulargewicht) beträgt 298,293 g·mol-1

4 Pharmakokinetik

Amlexanox wird aus dem Gastrointestinaltrakt schnell resorbiert. Der Wirkstoff wird zum größten Teil unverändert über den Stuhl ausgeschieden. Ein kleinerer Teil (ca. 17%) wird durch Hydroxylierung und Oxidation des Isopropylrestes metabolisiert und renal eliminiert.

5 Indikationen

6 Schwangerschaft und Stillzeit

Aufgrund der fehlenden Datenlage sollten Amlexanox in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingesetzt werden.

7 Zulassung

In Deutschland ist Amlexanox zur Zeit (2014) nicht zugelassen, kann aber über internationale Apotheken bezogen werden. In den USA wird Amlexanox zur Behandlung von Aphthen eingesetzt. In Japan ist Amlexanox darüber hinaus zur Behandlung von Asthma bronchiale und Rhinitis allergica zugelassen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Klicken Sie hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)
Teilen

1.386 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.962 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH