Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zufriedenheit

Englisch: satisfaction, contentment

1 Definition

Zufriedenheit wird in der Psychologie definiert als die Übereinstimmung einer bestimmten Erwartung oder eines angestrebten Ziels eines Menschen vor einer Handlung mit deren tatsächlichem Erleben danach. In der Emotionen-Klassifikation zählt die Zufriedenheit zu den positiven Bewertungsemotionen.

2 Diskussion

Zufriedenheit wird im Allgemeinen als ein wichtiger Teil des biologischen, psychischen und sozialen Wohlbefindens verstanden, der Gesundheit und Lebensqualität entscheidend mitbestimmt. Umgangssprachlich wird Zufriedenheit mit einem Zustand der inneren Ausgeglichenheit und Bedürfnislosigkeit beschrieben. Lebenszufriedenheit bezeichnet das Ausmaß der Zufriedenheit hinsichtlich des gesamten eigenen Lebens. Die o.g. Definition der Zufriedenheit als Übereinstimmung zwischen Erwartung und tatsächlichem Erleben läßt die Graduierung in Zufriedenheistgrade zu. Ist die Erwartung höher als das Erlebnis, entsteht Unzufriedenheit, ist das Erlebnis mindestens gleich oder höher als die Erwartung, entsteht Zufriedenheit. Für die Zufriedenheit als positive Bewertungemotion bestehen in der Psychologie Zusammenhänge zu emotionalen Prozessen wie z.B. der Motivation. Wissenschaftliche Studien weisen darauf hin, dass bei der Zufriedenheit in Analogie zu anderen Emotionen genetische Faktoren und Umwelteinflüsse ein Rolle spielen. Zufriedenheit wird auch zur Erfolgskontrolle, Evaluation und Qualitätssicherung in der Psychotherapie herangezogen.

3 Messverfahren der Psychologie

Für die Messung der Zufriedenheit existieren zahlreiche unterschiedliche psychologische Instrumente und Assessmentverfahren, die unterschiedliche Bereiche der Zufriedenheit abdecken (Lebenszufriedenheit, Arbeitszufriedenheit, Mitarbeiterzufriedenheit, Kundenzufriedenheit etc.). Dabei sind beispielsweise bei Analyse der Arbeitszufriedenheit differenzierte Zufriedenheitsmodelle entwickelt worden, mit denen sich eine Vielzahl unterschiedlicher Arten der Zufriedenheit unterscheiden lassen.

4 Erhebungen in Populationsstudien

Das Eurobarometer Survey ist eine longitudinale Studie in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, in der seit den 70iger Jahren zahlreiche Faktoren einschließlich von Zufriedenheitsindikatoren („Subjective Well-Being“) erhoben werden.

Basierend auf Daten aus dem Sozio-ökonomischen Panel (SOEP) sowie einer Allensbach-Umfrage unter 5.888 Menschen vom Frühsommer 2016 ist in Deutschland die allgemeine Lebenszufriedenheit 2016 auf auf einer Skala von 0 bis 10 auf 7,11 Punkte gestiegen. Die Marke liegt damit höher als 2015 (7,02) und ist der Spitzenwert seit Beginn der Erhebungen im Jahr 2010.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (5 ø)

541 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: