Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zentralisierung

Synonym: Zentralisation

1 Definition

Unter Zentralisierung bzw. Zentralisation versteht man (patho)physiologische Anpassungvorgänge der Blutversorgung, die zu einer Umverteilung des zirkulierenden Blutes aus der Körperperipherie auf lebenswichtige Organe (Herz, Gehirn) führen.

2 Hintergrund

Die Zentralisation ist ein typischer Vorgang im Rahmen eines Schocks. Der Körper versucht einem Mangel an Blutvolumen (Hypovolämie) durch Ausschüttung von Katecholaminen entgegen zu wirken. Die Katecholamine führen zu einer Kontraktion der peripheren Blutgefäße (Vasokonstriktion) und damit zur Konzentration des Blutvolumens in den großen Gefäßen des Körperzentrums.

Fachgebiete: Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 27. November 2017 um 23:09 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.5 ø)

25.226 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: