Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Xenon

von griechisch: xenon - das Fremde
Chemisches Symbol: Xe
Englisch: xenon

1 Definition

Xenon ist ein nullwertiges Edelgas mit der Ordnungszahl 54 und einem mittleren Atomgewicht von etwa 131,3; es ist geruch- und farblos und chemisch inert.

2 Vorkommen

Xenon kommt natürlicherweise als Bestandteil der Atmosphäre (10-7 %) sowie in Erdgas vor. Es findet Verwendung in der Füllung von verschiedenen Emissions- und Zählkammern sowie Glühlampen.

3 Medizinische Verwendung

3.1 Nuklearmedizin

In der nuklearmedizinischen Diagnostik wird das metastabile 133mXe-Isotop verwendet: es findet in der Lungenventilationsszintigraphie und der Radiospirometrie ebenso Verwendung wie bei Messungen der Xe-Clearance nach Injektion in das Gefäßsystem.

3.2 Anästhesie

Seit 2005 ist Xenon als Inhalationsanästhetikum zugelassen. Es zeichnet sich hier durch eine hervorragende Steuerbarkeit, Fehlen von unerwünschten kardialen Nebenwirkungen und Fehlen von kreislaufdeprimierenden Eigenschaften aus. Auf Grund der hohen Kosten wird es nur bei spezieller Indikation eingesetzt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

6.584 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: