Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wunddokumentation

1 Definition

Die Wunddokumentation dient der Dokumentation der Ausgangssituation sowie des Behandlungsverlaufs von Wunden - insbesondere von chronischen Wunden. Sie ist Bestandteil der Qualitätssicherung in Therapie und Pflege und dient der forensischen Absicherung des Behandlers.

2 Vorgehen

  • Beschreibung des Ausgangsbefundes (incl. Fotodokumentation)
  • Verordnete und realisierte Therapie
  • Ergänzende pflegerische Maßnahmen wie verwendete Wundauflagen, Verbandwechsel oder Lagerung
  • Verlauf der Wundheilung (incl. Fotodokumentation)

3 Forensik

Durch eine Wunddokumentation können Ärzte und Pflegende im Streitfall beweisen, dass sie ihre Sorgfaltspflichten erfülllt haben. In diesen Fällen greift die Beweislastumkehr, d.h. der Beklagte muss sein Handeln nachweisen, was ihm ohne schriftliche Dokumentation unmöglich ist.

siehe auch: Wundheilung, Wundrandschutz

4 Links

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

6.990 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: