Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wirbellose

Synonyme: Invertebrata, Evertebrata
Englisch: invertebrate

1 Definition

Als Wirbellose bezeichnet man alle vielzelligen Tiere (Metazoa), denen eine Wirbelsäule fehlt. Sie decken rund 95% aller Lebewesen ab. Der Begriff wurde erstmals von Jean-Baptiste de Lamarck (franz. Botaniker und Zoologe) geprägt.

2 Allgemein

Wirbellose sind neben den Wirbeltieren (Vertebrata) und Schädeltieren (Craniota) eine eigenständige Gruppierung. Sie besiedeln so gut wie jeden Lebensraum auf der Erde - von Heißwasserzonen (Umgebung von hydrothermalen Tiefseeschloten, Schwarzer Raucher) bis zum felsigen und gefrorenen Boden der Antarktis. Da sich die Evertebrata an die verschiedensten Lebensräumen angepasst haben, bildeten sie eine starke Artenvielfalt aus. Ihre Verschiedenheiten reichen von einfachen, flachen, doppelten Zellschichten, bis hin zu Arten mit seidenproduzierenden Drüsen, schwenkbaren Stacheln oder saugnapfbewehrten Tentakeln.

3 Vielfalt

Metazoa umfassen etwa 1,3 Millionen bekannte Arten - Schätzungen zufolge liegt die Gesamtzahl jedoch weit höher. Anbei werden einige ihrer Vertreter aufgelistet, die zu den wirbellosen Metazoa zählen:

4 Literatur

  • "Biologie" - Neil A. Campbell, Jane B. Reece et. al., Pearson Studium, 8. Auflage

5 Quelle

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (2 ø)

584 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: