Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wenckebach-Bündel

nach dem amerikanischen Physiologen J.G. Bachmann (1877-1959)
Synonym: mittleres Internodalbündel
Englisch: medial internodal tract, medial internodal pathway

1 Definition

Beim Wenckebach-Bündel handelt es sich um eine Leitungsbahn des Vorhofmyokards, die oberhalb der Fossa ovalis an der Hinterwand des rechten Herzvorhofs (Atrium cordis dextrum) nach unten läuft. Das Wenckebach-Bündel ist Teil des Erregungsleitungssystems des Herzens. Die Abgrenzbarkeit als eigene anatomische Entität ist jedoch umstritten, da sich die Kardiomyozyten des Bündels nicht wesentlich von der umgebenden Musklulatur unterscheiden.

2 Hintergrund

Das Wenckebach-Bündel endet wie die beiden anderen Internodalbündel im Atrioventrikularknoten (AV-Knoten) und dient der Überleitung der Erregung vom Sinusknoten zum AV-Knoten.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Januar 2022 um 10:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

0 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: