Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vordergliedmaße (Geflügel)

Synonyme: Vorderextremität, Schultergliedmaße, Membra thoracica

1 Definition

Als Vordergliedmaße bezeichnet man die kraniale Extremität beim Geflügel.

2 Anatomie

Sowohl der Schultergürtel als auch die Vorderextremität der Vögel stehen gänzlich im Dienste des Fliegens. Aufgrund dessen haben sich im Laufe der Entwicklung tiefgreifende Veränderungen des Skeletts, der Gelenke und der Muskulatur ergeben, die den Vögeln die Fähigkeit zum Fliegen ermöglicht haben.

Besonders auffällig ist, dass der Schultergürtel in die Kontur des Rumpfes einbezogen ist, um so günstige Voraussetzungen für einen geringen Luftwiderstand zu schaffen. Zusätzlich sind die kräftigen Flugmuskeln zentral ausgebildet.

Die freie Gliedmaße wird deshalb ab dem sehr beweglichen Schultergelenk auch als Flügel (Ala) bezeichnet. Das Skelett der Vordergliedmaße (Ossa membri thoracici) wird zu den spezifischen Ossa alae gerechnet und die Muskeln der Schultergliedmaße werden Musculi alae genannt.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: