Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Uhrentest

Synonym: Uhren-Zeichen-Test nach Shulman

1 Definition

Der Uhrentest nach Shulman (1993) ist ein Schnell-Screening-Verfahren, welches die Fähigkeit zur Visuokonstruktion erfasst. Dabei wird das abstrakte Denken und die Gedächtnisfunktion des Probanden mithilfe komplexer Formen oder Muster getestet. Eine Störungen kann zum Beispiel ein Hinweis auf Alzheimer-Demenz sein.

2 Durchführung

Der Patient wird gebeten, die Zeiger mit Ziffernblatt einer vorgegebenen Uhrzeit (z.B.: "17:35 Uhr", "Fünf nach halb sechs") auf Papier zu zeichnen. Die Durchführung dauert 2-5 Minuten.

3 Auswertung

Je nach Richtigkeit, Vollständigkeit und Geschwindigkeit werden Punkte vergeben, die aber nach Schulnotensystem von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) eingeteilt werden. Ein Testergebnis ≥ 3 deutet auf Auffälligkeiten im Gedächtnis hin. Die Bestnote 1 würde es demnach für folgendes Testergebnis geben:

  • Eine Uhr mit Ziffernblatt ist deutlich erkennbar
  • Alle zwölf Zahlen sind vorhanden
  • Die Zwölf ist korrekt plaziert
  • Die Zeiger haben eine korrekte Proportion
  • Der Proband liest die Zeit korrekt vor

4 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Juli 2020 um 13:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

36.460 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: