Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tunica vaginalis testis

(Weitergeleitet von Tunica vaginalis)

Synonym: Scheidenhaut des Hodens
Englisch: tunica vaginalis

1 Definition

Die Tunica vaginalis testis ist die zweiblättrige seröse Haut, die den Hoden umgibt.

2 Embryologie

Die Tunica vaginalis testis bildet sich aus dem Processus vaginalis im Rahmen des Abstiegs (Deszensus) des Hodens aus der Bauchhöhle durch den Leistenkanal in den Hodensack (Skrotum).

3 Anatomie

Die Tunica vaginalis testis besteht aus zwei Blättern, zwischen denen ein spaltförmiger, flüssigkeitsgefüllter Hohlraum, das Cavum vaginale besteht:

3.1 Lamina visceralis

Die Lamina visceralis oder das Epiorchium bedeckt den Hoden und den Nebenhoden. Am Hinterrand des Hodens schlägt sie in das parietale Blatt der Tunica vaginalis testis um.

3.2 Lamina parietalis

Die Lamina parietalis oder das Periorchium ist ausgedehnter als das viszerale Blatt und kleidet den Hodensack von innen aus.

Die Verbindungsstelle zwischen beiden Blättern wird als Mesorchium oder Hodengekröse bezeichnet. Von ihm spaltet sich noch eine kleinere Gewebebrücke zum Nebenhoden, das Mesepididymis, ab. Die Verbindungsstelle zwischen Nebenhoden und Hoden selbst sowie deren rückseitige Begrenzung, der die versorgenden Gefäße aufliegen, sind nicht mit Serosa überzogen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.53 ø)

35.987 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: