logo Einloggen
Bearbeiten
NEU: Log dich ein, um Artikel in persönlichen Favoriten-Listen zu speichern.

Tricholoma-equestre-Syndrom

Gunnar Römer
Medizinjournalist/in
Bijan Fink
Bijan Fink
Arzt | Ärztin
Dr. med. Martin P. Wedig
Dr. med. Martin P. Wedig
Arzt | Ärztin
Gunnar Römer, Bijan Fink + 1

Allgemeines

Lange Zeit galt der Grünling (Tricholoma equestre) als ein sehr beliebter Speisepilz, der besonders in Frankreich auf zahlreichen Märkten angeboten wurde. Ganz selbstverständlich stand er unter der Rubrik „essbar“ in sämtlichen Pilzbüchern, ehe man Anfang des 21. Jahrhunderts auf einige zunächst unerklärliche Vergiftungen in Frankreich aufmerksam wurde. 2001 wurden 12 Vergiftungen beschrieben, die auf den Grünling zurückzuführen waren; drei der betroffenen Menschen starben. Ein Jahr später wurden Vergiftungen aus Polen bekannt. Zentrales Merkmal dieser Vergiftung ist die Ausbildung einer Rhabdomyolyse – der Zerfall von quergestreifter Muskulatur.

Stichworte: Pilz, Vergiftung
Fachgebiete: Biologie, Toxikologie