Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os lacrimale

(Weitergeleitet von Tränenbein)

Synonym: Tränenbein
Englisch: lacrimal bone

1 Definition

Das paarige Os lacrimale ist der kleinste und zerbrechlichste Knochen des menschlichen Schädels. Er liegt an der medialen Wand der Augenhöhle (Orbita).

2 Anatomie

Das Os lacrimale weist zwei Flächen (Facies) und vier Ränder (Margines) auf.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

2.1 Facies lateralis

Die laterale bzw. orbitale Fläche des Os lacrimale wird durch einen Knochenkamm, die Crista lacrimalis posterior, in 2 Hälften geteilt. Vor dem Kamm befindet sich der Sulcus lacrimalis, dessen innerer Rand sich mit dem Processus frontalis der Maxilla vereinigt und dadurch die Fossa lacrimalis vervollständigt. Der obere Teil dieser Fossa beherbergt den Tränensack, der untere Teil den Beginn des Tränennasengangs (Ductus nasolacrimalis).

Die Fläche hinter der Crista lacrimalis ist glatt und beteiligt sich an der Bildung der medialen Orbitawand. Die Crista selbst dient als Ursprung für die Pars lacrimalis des Musculus orbicularis oculi. Sie endet in einem kleinen, hakenähnlichen Vorsprung, dem Hamulus lacrimalis, der mit dem Tuberculum lacrimale der Maxilla artikuliert, und bildet dadurch das Orificium superior des Tränennasenkanals (Canalis nasolacrimalis).

2.2 Facies medialis

Die mediale bzw. nasale Fläche des Tränenbeins präsentiert eine Knochenfurche, die mit der Crista lacrimalis korrespondiert. Die Knochenfläche anterior der Furche bildet einen Teil des mittleren Nasengangs (Meatus nasi medius). Posterior der Furche artikuliert der Knochen mit dem Siebbein (Os ethmoidale) und vervollständigt einige der vorderen Siebbeinzellen.

2.3 Ränder

Die Ränder des Os lacrimale stehen mit 4 anderen Schädelknochen im Kontakt. Der vordere Rand des Os lacrimale (Margo anterior) artikuliert mit dem Processus frontalis der Maxilla, der hintere Rand (Margo posterior) mit der Lamina papyracea des Os ethmoidale. Der obere Rand (Margo superior) vereinigt sich mit dem Stirnbein (Os frontale), während der untere Rand (Margo inferior) zum einen Teil mit der Maxilla, zum anderen Teil mit der unteren Nasenmuschel (Concha nasalis inferior) artikuliert.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.33 ø)

22.252 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: