Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Teilwaschung im Bett

1 Definition

Die Teilwaschung im Bett ist eine Form der Körperpflege, die in der stationären und ambulanten Pflege eingesetzt wird. Im Gegensatz zur Ganzkörperwaschung wird dabei von der Pflegekraft nur ein Teil des Körpers - in der Regel der Unterleib und die Beine - gereinigt, während der andere Teil vom Patienten selbst gewaschen wird.

2 Indikation

Die Teilwaschung im Bett kommt für Patienten in Frage, die aufgrund ihrer Erkrankung aufrecht sitzen, aber nicht lange stehen können oder sich schlecht bücken können. Sie kommt auch zum Einsatz, wenn bewegungseingeschränkten Patienten Anti-Thrombose-Strümpfe (ATS) angezogen bzw. gewechselt werden müssen.

3 Vorbereitung

  • Patienten informieren
  • Materialien zusammenstellen: Waschschüssel, Handtuch, Waschlappen

4 Durchführung

  • Decke und ggf. Lagerungskissen aus dem Bett entfernen
  • Waschschüssel mit Wasser bereitstellen evtl. Seife
  • Beine und Füße waschen und gut abtrocknen
  • Waschwasser wechseln
  • Hände desinfizieren und Handschuhe anziehen
  • Intimpflege durchführen
  • Handschuhe und Waschschüssel wegräumen
  • Hände desinfizieren
  • Frische Unterwäsche und Hose anziehen

Anschließend wird der Patient in den Rollstuhl gesetzt und an das Waschbecken gefahren, wo er - mit Überstützung der Pflegekraft - den Rest der Körperpflege erledigt.

Tags: ,

Fachgebiete: Krankenpflege

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)

4.692 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: