Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

T1-Relaxationszeit

Englisch: spin–lattice relaxation time

Definition

Die T1-Relaxationszeit ist ein Fachbegriff aus der Magnetresonanztomographie. Sie beschreibt die Dauer der T1-Relaxation, d.h. der Wiederausrichtung des Kernspins der Atome entlang des von außen angelegten Magnetfelds nach dem Ende des Hochfrequenzimpulses.

Die Länge der T1-Relaxationszeit ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen:

Bei magnetischen Flussdichten von etwa 1 Tesla bewegt sich die T1-Relaxationszeit unter Standardbedingungen bei Flüssigkeiten im Bereich von Sekunden, bei Weichteilgewebe im Bereich von Zehntelsekunden.

Fachgebiete: Radiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.63 ø)

18.570 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: