Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Supraspinatussehnensyndrom

1 Definition

Das Supraspinatussehnensyndrom, kurz SSPS, ist ein chronisches Schmerzsyndrom der Schultermuskulatur, das durch traumatisch oder degenerativ bedingte Veränderungen der Sehne des Musculus supraspinatus ausgelöst wird. Das Supraspinatussehnensyndrom gehört zu den so genannten Subakromialsyndromen. Es kann den Insertionstendopathien oder Engpasssyndromen zugerechnet werden.

2 Klinik

Es bestehen bewegungsabhängige Schulterschmerzen auf, die unter Belastung der Supraspinatus-Sehne bei Abduktion des Armes verstärkt werden.

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4.33 ø)

3.226 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: