Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sulcus glutealis

Synonyme: Glutealfurche, Glutealfalte, Gesäßfurche, Ruga glutaea horizontalis
Englisch: gluteal fold

1 Definition

Der Sulcus glutealis ist die horizontal, d.h. beidseits quer verlaufende Falte zwischen Gesäß und Oberschenkel, welche durch die Wölbung der Glutealmuskulatur aufgeworfen wird. Dieser Sulcus steht jeweils senkrecht auf der Rima ani.

Beim zweideutigen Wort "Gesäßfalte" darf die Gesäßfurche nicht mit der Gesäßspalte verwechselt werden.

2 Anatomie

Der Sulcus glutealis ist bei Streckung im Hüftgelenk am stärksten ausgeprägt. Er entspricht der bogenförmigen Verstärkung der Fascia glutealis. Der Sulcus glutealis bildet die Grenze zwischen der Regio femoris posterior und der Regio glutealis.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.2 ø)

17.826 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: