Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schnupfen

1 Definition

Das Wort Schnupfen ist ein Laienbegriff, der zur Bezeichnung eines Symptomkomplexes benutzt wird, der sich im Wesentlichen aus Niesreiz sowie verstopfter und/oder laufender Nase (Rhinorrhö) zusammensetzt - unabhängig von der Ursache. Der Übergang zur Erkältung ist fließend.

2 Hintergrund

Meist dient "Schnupfen" zur Bezeichnung einer Infektion der oberen Atemwege, die in der Fachsprache als infektiöse Rhinitis bezeichnet wird. Die infektiöse Rhinitis ist eine akute oder chronische Entzündung der Nasenschleimhaut. Eine unkompliziert verlaufende infektiöse Rhinitis wird meist durch Viren verursacht.

Die infektiöse Rhinitis betrifft in der Regel auch benachbarte Schleimhautbezirke und tritt deshalb oft im Zusammenhang mit einer Pharyngitis, Otitis und Sinusitis auf. Sie wird auch als banaler Atemwegsinfekt gehandelt. Sie ist abzugrenzen von der allergischen Rhinitis, die aber ebenfalls als "Schnupfen" in Erscheinung tritt.

Die infektiöse Rhinitis zählt wie der grippale Infekt (Erkältung) zu den so genannten Bagatellerkrankungen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

7.641 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: