Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schlussrotation

Englisch: terminal rotation

1 Definition

Die Schlussrotation ist eine unwillkürliche, rein passive Bewegung bei maximaler Streckung im Kniegelenk.

2 Mechanismus

Die letzten 10 Prozent der Kniestreckung sind nur bei gleichzeitiger unwillkürlicher Außenrotation des Unterschenkels von 5 Grad möglich. Diese Rotation wird durch die Anspannung des Ligamentum cruciatum anterius und Tractus iliotibialis bewirkt. Bei erneuter Beugung des Knies wird die Schlussrotation durch Kontraktion des Musculus popliteus rückgängig gemacht.

3 Funktionelle Bedeutung

Die Schlussrotation bewirkt als physiologischer Mechanismus eine Stabilisierung des Kniegelenkes in der Streckung. Die Kondylen liegen nach der Schlussrotation nicht mehr optimal in der Gelenkpfanne, die Gelenkpartner sind quasi verkeilt und das Gelenk rutscht weniger leicht ab.

Tags: ,

Fachgebiete: Untere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (4.14 ø)

21.320 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: