Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schamhaar

(Weitergeleitet von Schambehaarung)

Synonyme: Pubes, Schambehaarung
Englisch: pubic hair

1 Definition

Das Schamhaar ist das Haar, das in der Schamgegend (Regio pubica) oberhalb der männlichen und weiblichen Genitalregion wächst. Es entsteht mit dem Beginn der Pubertät durch Umwandlung bestehender Vellushaare und ist ein sekundäres Geschlechtsmerkmal.

2 Entwicklung

Die allmähliche Entstehung der Schambehaarung bezeichnet man als Pubarche. Sie wird nach dem englischen Kinderarzt James M. Tanner in 5 sog. Tanner-Stadien unterteilt.

  • Tanner I: Vorpubertäre Behaarung, nur feines Vellushaar vorhanden (< 10 Jahre)
  • Tanner II: Wenige lange, glatt oder leicht gekräuselte Flaumhaare mit geringer Pigmentierung an der Basis des Penis und des Skrotums bzw. auf den Schamlippen (10–11,5 Jahre).
  • Tanner III: Das Haar wird kräftiger und pigmentierter. Es beginnt sich zu kräuseln und breitet sich weiter aus (11,5–13 Jahre).
  • Tanner IV: Die Schamhaare entsprechen denen eines Erwachsenen. Sie breiten sich über den Mons pubis aus, aber noch nicht über die Oberschenkel (13–15 Jahre).
  • Tanner V: Voll ausgebildetes Schamhaar, das sich über Schenkel und bis zur Linea alba ausbreitet (> 15 Jahre).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

6.460 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: