Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sarcoptidae

von griechisch: sarcos - Fleisch; koptein - anbeißen, verwunden; von lateinisch: scaber - rau, schäbig
Synonym: Grabmilben

1 Definition

Als Sarcoptidae oder Grabmilben bezeichnet man eine Milben-Familie aus der Kohorte Astigmata.

2 Taxonomie

3 Morphologie

Sarcoptidae-Milben sind stationäre und permanente Parasiten, deren Morphologie an ein Leben in der Epidermis angepasst ist.

Die Milben zeigen einen runden und bauchseitig leicht abgeflachten Körper. Da das erste Beinglied in den Körper mit einbezogen ist, erscheinen die Beine gedrungen, weshalb das letzte Beinpaar meist gar nicht über den Körper hinausragt. Die Prätarsen (Haftstiele) sind lang, ungegliedert und mit einem Haftlappen (Pulvillus) ausgestattet.

4 Vertreter

Die Familie Sarcoptidae besteht aus 17 Gattungen, die insgesamt 117 verschiedene Arten beinhalten. Die in der Veterinärmedizin wichtigsten Gattungen sind:

5 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

6 Quelle

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

0 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: