Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ruhetremor

1 Definition

Ein Ruhetremor ist eine Zitterbewegung (Tremor), die in körperlicher Ruhe auftritt und bei gezielten Bewegungen oft geringer wird.

2 Hintergrund

Ein Ruhetremor tritt vor allem an den Händen auf. Darüber hinaus können aber auch die Füße und der Kopf betroffen sein. Stresssituationen und Aufregung können den Ruhetremor deutlich verstärken.

3 Vorkommen

Ein Ruhetremor kann bei verschiedenen Erkrankungen auftreten, zum Beispiel bei:

Auch Medikamente (z.B. Neuroleptika) können einen Ruhetremor auslösen.

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3 ø)

44.418 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: