Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ruheschmerz

Englisch: pain at rest

1 Definition

Ruheschmerz ist ein Schmerz, der bereits bei körperlicher Ruhe auftritt. Er grenzt sich dadurch vom Bewegungsschmerz und Belastungsschmerz ab.

2 Hintergrund

Der Begriff Ruheschmerzen bezieht sich in erster Linie auf das kardiovaskuläre System und den Bewegungsapparat. Ruheschmerzen haben meist den Charakter eines Leitsymptoms.

  • Bei einer KHK ist der Ruheschmerz Zeichen einer weit fortgeschrittenen insuffizienten Durchblutung der Koronargefäße, die zu einer Ischämie des Herzmuskels führt.
  • Bei einer pAVK sind Ruheschmerzen der Hinweis auf einen hochgradigen Verschluss der versorgenden Blutgefäße, der ebenfalls in den abhängigen Geweben eine Ischämie auslöst.
  • In der Orthopädie sind Ruheschmerzen ein wichtiges Kriterium, um zwischen entzündlichen und degenerativen Gelenkerkrankungen zu differenzieren. Während der Gelenkschmerz bei degenerativen Gelenkerkrankungen (Arthrosen) nach Ende der Belastung wieder abklingt, sind Ruheschmerzen typisch für entzündliche Gelenkveränderungen, wie sie z.B. bei chronischer Polyarthritis vorkommen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

4 Wertungen (4.75 ø)

9.730 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: