Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Retrosternaler Fettkörper

von lateinisch: retro - hinter, sternum - Brustbein

1 Definition

Als retrosternalen Fettkörper bezeichnet man den Restkörper des Thymus nach erfolgter Involution beim Mensch und Säugetier.

2 Anatomie

Nachdem ein umfangreiches Reservoir an T-Lymphozyten ausgebildet wurde und die sekundär lymphatischen Organe vollständig entwickelt sind, bildet sich der Thymus mit Eintritt der Pubertät zurück (Involution). Das Thymusgewebe wird zunehmend durch Binde- und Fettgewebe ersetzt und ist im ausgewachsenen Alter nur noch als retrosternaler Fettkörper erkennbar.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Januar 2018 um 16:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.242 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: