Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Retrosternaler Fettkörper

von lateinisch: retro - hinter, sternum - Brustbein

1 Definition

Als retrosternalen Fettkörper bezeichnet man den Restkörper des Thymus nach erfolgter Involution beim Mensch und Säugetier.

2 Anatomie

Nachdem ein umfangreiches Reservoir an T-Lymphozyten ausgebildet wurde und die sekundär lymphatischen Organe vollständig entwickelt sind, bildet sich der Thymus mit Eintritt der Pubertät zurück (Involution). Das Thymusgewebe wird zunehmend durch Binde- und Fettgewebe ersetzt und ist im ausgewachsenen Alter nur noch als retrosternaler Fettkörper erkennbar.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

402 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: