Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Remyelinisierung

(Weitergeleitet von Remyelinisation)

Synonym: Remyelinisation
Englisch: remyelination

1 Definition

Als Remyelinisierung bezeichnet man die Wiederherstellung der beschädigten Myelinscheide (Markscheide) eines Nerven.

2 Hintergrund

Zur Beschädigung der Myelinscheide (Demyelinisierung) eines Nerven kommt es zum Beispiel im Rahmen der so genannten Entmarkungskrankheiten, wie der Multiplen Sklerose.

Bei der Remyelinisierung werden Vorläuferzellen (OPCs) dazu angeregt, sich zu Oligodendrozyten zu differenzieren und eine neue Myelinscheide um das demyelinierte Axon zu bilden. Dieser Reparaturprozess erzeugt eine dünnere Ersatzmyelinscheide, schützt das Axon aber vor weiteren Schäden und verbessert seine Übertragungsgeschwindigkeit.

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Januar 2019 um 17:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (1.8 ø)

4.907 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: