Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pterin

von altgriechisch: πτερόν ("pteron") - Flügel
Synonyme: 2-Amino-3H-pteridin-4-on

1 Definition

Pterin ist eine heterozyklische Verbindung, die als Strukturelement in vielen Biomolekülen auftritt, u.a. in Leukopterin und Folsäure. Chemisch gesehen ist Pterin ein Derivat des Pteridins.

2 Chemie

Der Schmelzpunkt von Pterin wird in der Literatur mit > 360 °C angegeben. Es hat die Summenformel C6H5N5O und eine molare Masse von 163,14 g·mol-1. Der Aggregatzustand von Pterin bei Raumtemperatur ist fest.

3 Eigenschaften

Pterin ist ein beigefarbener bis gelber kristalliner Feststoff.

4 Biochemie

Pterins wird durch die GTP-Cyclohydrolase I aus Guanosintriphosphat (GTP) gebildet.

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.33 ø)

432 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: