Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Agitiertheit

(Weitergeleitet von Psychomotorisches Arousal)

Synonyme: Agitation, psychomotorisches Arousal, Rastlosigkeit

1 Definition

Als Agitiertheit oder Agitation bezeichnet man die pathologisch gesteigerte, unproduktive motorische Aktivität eines Patienten. Die Abgrenzung gegenüber dem Begriff "Rastlosigkeit" ist nicht scharf. Die Begriffe werden häufig synonym verwendet.

ICD10-Code: R45.1

2 Klinik

Agitiertheit drückt sich als übermäßige motorische Aktivität (Hyperaktivität) mit hastigen, fahrigen und ziellosen Bewegungen aus. Sie ist oft mit einem Gefühl innerer Anspannung und Unruhe verbunden. Typische Verhaltensweisen sind unruhiges Hin- und Herlaufen, Zappeln, Zerren an der eigenen Kleidung und die Unfähigkeit, still zu sitzen.

3 Vorkommen

Agitiertheit tritt in vielen verschiedenen Zusammenhängen auf, zum Beispiel bei/in:

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Juni 2020 um 17:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3.68 ø)

173.690 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: