Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Porzellangallenblase

Englisch: porcelain gallbladder

1 Definition

Als Porzellangallenblase bezeichnet man eine Komplikation der Cholezystitis, bei der es zu einer entzündungsbedingten Fibrosierung und Kalzifizierung der Gallenblasenwand kommt.

ICD10-Code: K81.8

2 Pathologie

Die Kalkinfiltrate imponieren als porzellangleiche Verhärtung und weißliche Verfärbung der Gallenblasenwand im pathologischen Befund.

3 Ätiologie und Klinik

Ätiologie und Klinik entsprechen im wesentlichen der der Cholezystitis.

4 Komplikation

Aufgrund des signifikant erhöhten Risikos eines Gallenblasenkarzinoms gilt die Porzellangallenblase als Präkanzerose.

5 Diagnostik

Die Wandverkalkungen sind als deutlich erkennbare Randaufhellungen im sonographischen und röntgenologischen Befund darstellbar.

6 Therapie

Die chirurgische Entfernung der Gallenblase (Cholezystektomie) ist obligat.

7 Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Juni 2017 um 19:00 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.3 ø)

51.017 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: