Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pleurafreies Dreieck

1 Definition

Die pleurafreien Dreiecke sind zwei retrosternale Areale, die nicht von Pleura bedeckt sind.

2 Anatomie

Auf Höhe der 2.-4. Rippe nähern sich hinter dem Sternum und vor dem Mediastinum die vorderen Umschlagränder der Pleura parietalis maximal an. Ober- und unterhalb dieser Stelle liegen die 2 pleurafreien Dreiecke:

3 Klinik

Die pleurafreien Dreiecke sind klinisch von Bedeutung, wenn eine Perikardpunktion durchgeführt werden muss - zum Beispiel bei einer Herzbeuteltamponade. Wird als Punktionsstelle kein pleurafreier Bereich gewählt, provoziert man einen Pneumothorax.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Mai 2019 um 09:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

6.198 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: