Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pflegestufe

1 Definition

Als Pflegestufen bezeichnet man ein Einteilungssystem zur Klassifizierung der Pflegebedürftigkeit. Je höher die Pflegestufe ist, desto mehr Leistungen bekommt der Bedürftige von der Pflegeversicherung erstattet.

2 Pflegestufe I - Erhebliche Pflegebedürftigkeit

Erhebliche Pflegebedürftigkeit liegt vor bei einem mindestens einmal täglich erforderlichen Hilfebedarf bei mindestens zwei Verrichtungen aus einem oder mehreren Bereichen der Grundpflege (Körperpflege, Ernährung oder Mobilität) Außerdem muss mehrfach in der Woche Hilfe bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten benötigt werden. Der Zeitaufwand pro Woche muss im Tagesdurchschnitt bei mindestens 90 Minuten liegen, wobei mindestens die Hälfte der Zeit für die Grundpflege benötigt werden muss.

3 Pflegestufe II - Schwerpflegebedürftigkeit

Schwerpflegebedürftigkeit liegt vor, wenn mindestens dreimal täglich zu unterschiedlichen Zeitpunkten Hilfestellung bei der Grundpflege benötigt wird. Außerdem muss mehrfach pro Woche Hilfe bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten benötigt werden. Der wöchentliche Zeitaufwand muss im Tagesdurchschnitt drei Stunden betragen, wobei mindestens zwei Stunden für die Grundpflege benötigt werden müssen.

4 Pflegestufe III - Schwerstpflegebedürftigkeit

Schwerstpflegebedürftigkeit liegt vor, wenn rund um die Uhr Hilfe bei der Grundpflege benötigt wird. Zusätzlich muss mehrfach in der Woche Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt werden. Der wöchentliche Zeitaufwand muss im Tagesdurchschnitt fünf Stunden betragen, wobei mindestens vier Stunden für die Grundpflege benötigt werden müssen.

5 Härtefallregelung

Wenn die Voraussetzungen für die Pflegestufe III gegeben sind und ein außergewöhnlich hoher Pflegeaufwand vorliegt, kann die Härtefallregelung in Anspruch genommen werden, so dass es höhere Leistungen gibt. Damit dies eintritt muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Hilfe bei der Grundpflege muss mindestens 6 Stunden täglich und mindestens dreimal in der Nacht benötigt werden.
  • Die Grundpflege kann auch nachts nur von mehreren Pflegekräften gleichzeitig erbracht werden. Bei mindestens einer Pflegetätigkeit tagsüber muss neben einer professionellen mindestens eine weitere Pflegeperson (z.B. Angehörige) anwesend sein.

Außerdem muss in jedem Fall ständige Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung gegeben sein.

6 Neue Pflegestufen ab 2017

Mit dem Pflegestärkungsgesetz (2015) wurde ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff beschlossen, der ein neues Pflegestufen-System einführt, das ab 2017 greift. Er soll sich nicht mehr an dem zeitlichen Pflegeaufwand orientieren, sondern an dem Grad der Selbständigkeit. Durch sechs Kriterien, denen jeweils ein fester Punktwert zugeordnet ist, wird dieser Grad bestimmt. Im neuen sogenannten Begutachtungsassessment (NBA) werden Punkte entsprechend der Beeinträchtigung in den Bereichen der Selbständigkeit vergeben. Anhand einer Skala von 0 bis 100 erfolgt die Einteilung der Pflegebedürftigen in einen der fünf neuen Pflegegrade.

7 Externe Links

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

5.200 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: