Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pflegemodell

1 Definition

Pflegemodelle sind vereinfachte, schematische und theoretische Darstellungen der professionellen Pflege.

2 Hintergrund

Wegen der meist theoretischen Ansätze der Pflegemodelle werden diese häufig mit den Pflegetheorien gleichgesetzt. Jedoch müssen Pflegetheorien mittlerer Reichweite, die versuchen Pflegeprobleme oder -phänomene zu beschreiben, erklären oder vorherzusagen (z.B. das Thromboserisiko), von Pflegemodellen unterschieden werden.

Pflegemodelle werden aus Pflegetheorien abgeleitet. Sie formulieren Ziele und Aufgaben der Pflegepersonen und liefern eine gewisse Struktur für die Pflegeplanung. Zudem machen sie allgemeine Aussagen über:

3 Einteilung nach Meleis

Afaf Meleis beschreibt in ihrem Werk "Theoretical Nursing: Development and Progress" drei unterschiedliche Arten von Pflegemodellen:

3.1 Bedürfnissmodelle

Bedürfnissmodelle beschäftigen sich mit der Frage "Was ist Pflege?" und beschreiben die Tätigkeiten des Pflegepersonals.

3.2 Interaktionsmodelle

Interaktionsmodelle beschreiben die Art und Weise, wie gepflegt wird. Sie beschäftigen sich mit der Interaktion (z.B. der Beziehung) zwischen dem Pflegepersonal und den Patienten.

3.3 Pflegeergebnismodelle

Pflegeergebnismodelle beschäftigen sich mit dem Ziel der durchgeführten Pflege. Solche Modelle versuchen zu beschreiben, warum und wozu Pflege stattfindet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

8.591 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: