Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Passive Insuffizienz

Englisch: passive insufficiency

1 Definition

Eine passive Insuffizienz liegt vor, wenn ein Muskel durch mangelnde Flexibilität eines seiner Antagonisten an weiterer konzentrischer Kontraktion gehindert wird, bevor er selbst aktiv insuffizient wird.

2 Physiologie

Bei der passiven Insuffizienz könnte sich der Muskel aktiv durch konzentrische Kontraktion weiter verkürzen, er wird aber durch einen Antagonisten daran gehindert. Im Fall biartikulärer Muskeln ist passive Insuffizienz physiologisch, bei monoartikulären Muskeln ist sie pathologisch.

3 Beispiel

Die passive Insuffizienz macht es unmöglich, die Faust zu schließen, wenn das Handgelenk in endgradiger Palmarflexion steht, da die Fingerextensoren nicht die nötige Flexibilität aufweisen.

siehe auch: aktive Insuffizienz

Diese Seite wurde zuletzt am 2. August 2021 um 15:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

35 Wertungen (3.4 ø)

49.548 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: