Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Paramedianschnitt

1 Definition

Der Paramedianschnitt ist eine chirurgische Schnittführung, die leicht versetzt zur Medianlinie erfolgt.

2 Hintergrund

Bei einer Laparotomie wird der Paramedianschnitt 2-3 cm links oder rechts versetzt zur Medianlinie angelegt. Nach der Durchtrennung der Subkutis wird die vordere Rektusscheide eröffnet. Der Operateur löst dann den Musculus rectus abdominis stumpf ab und durchtrennt die hintere Rektusscheide. Bei langen Inzisionen müssen die epigastrischen Gefäße durchtrennt werden.

Fachgebiete: Viszeralchirurgie

Diese Seite wurde zuletzt am 4. November 2015 um 13:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

2.678 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: