Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Paramagnetismus

1 Definition

Paramagnetismus ist eine Form des Magnetismus. Paramagnetische Stoffe zeichnen sich dadurch aus, dass sie selbst nur magnetisch sind, wenn sie sich in der Nähe eines Magneten bzw. in einem externen Magnetfeld befinden.

2 Hintergrund

Im Gegensatz zum stabilen Magnetismus (Ferromagnetismus) ordnen sich die regellos angeordneten magnetischen Momente der Atome bzw. Moleküle eines paramagnetischen Stoffs erst in einem externen Magnetfeld so, dass sich das Magnetfeld im Innern des paramagnetischen Stoffes verstärkt. Diese Verstärkung tritt nur so lange auf, wie dass äußere Magnetfeld existiert.

3 Klinik

Die paramagnetischen Eigenschaften bestimmter Atome bzw. Moleküle sind u.a. bei der Kernspintomographie von Bedeutung. Dabei werden die paramagnetischen Eigenschaften von Molekülen des menschlichen Körpers und Kontrastmitteln genutzt, um MRT-Bilder anzufertigen.

Fachgebiete: Physik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

10.943 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: