Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os carpale quartum (Veterinärmedizin)

Synonyme: OIV, Os hamatum

1 Definiton

Als Os carpale quartum bezeichnet man einen Knochen der distalen Reihe des Karpus (Vorderhandwurzel), der bei allen Haussäugetieren ausgebildet ist.

2 Anatomie

Das Os carpale quartum ist bei allen Haussäugetieren (Fleischfresser, Schwein, Wiederkäuer und Pferd) ein eigenständiger Knochen. Es ist der am weitesten lateral gelegene Karpalknochen und wird:

3 Literatur

  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2003. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band I: Bewegungsapparat. 8., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4149-6
  • König HE, Liebich HG. 2014. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Schattauer Verlag GmbH. ISBN: 3-7945-2390-3.

Diese Seite wurde zuletzt am 15. Januar 2021 um 19:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: