Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ohrzyste

1 Definition

Ohrzysten sind angeborene, epithelialisierte Hohlräume im Bereich des Ohrs.

2 Ursache

Ohrzysten und Ohrfisteln entstehen durch ungenügende Verschmelzung der Schlundbögen während der Embryonalentwicklung.

3 Einteilung

4 Symptome

Kleine Ohrzysten sind meist asymptomatisch und machen sich nur durch lokale Schwellung bemerkbar. Besteht eine Verbindung zur Hautoberfläche, kann sich Sekret entleeren.

5 Komplikationen

Ohrzysten können sich entzünden und Abszesse verursachen, die umliegende Strukturen schädigen. In seltenen Fällen können Zysten auch maligne entarten.

6 Differentialdioagnose

7 Therapie

Kleine Zysten, die keine Beschwerden verursachen, werden konservativ behandelt. Bei Größenzunahme oder Entzündung werden die Zysten chirurgisch entfernt (Zystektomie).

Tags: ,

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (3.6 ø)

5.392 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: