Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

ORIF

1 Definition

Die Abkürzung ORIF steht für "Open Reduction and Internal Fixation", ein Osteosyntheseverfahren bei Frakturen. Bei der ORIF erfolgt eine offene Reposition und anschließend eine osteosynthetische Versorgung.

siehe auch: CRIF

2 Hintergrund

Bei der ORIF kann eine Fraktur leichter anatomisch korrekt reponiert und evtl. Begleitverletzungen mitversorgt werden. Allerdings kommt es zu einer stärkeren Traumatisierung des Gewebes als bei geschlossenen Verfahren.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. April 2017 um 14:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2.5 ø)

33.550 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: