Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

OPQRST-Schema

Synonym: OPQRST

1 Definition

Das OPQRST-Schema ist ein Assessment, das in der Notfallmedizin zur genauen und systematischen Schmerzanamnese eingesetzt wird. Es ermöglicht die Beschreibung und Differenzierung verschiedener Schmerzzustände des Patienten.

2 Hintergrund

Das OPQRST-Schema wird in der Regel im Rahmen des SAMPLER-Schemas abgefragt, um eine adäquate und vollständige Anamneseerhebung zu gewährleisten.

3 Aufbau

  • Onset (Beginn)
  • Provocation/Palliation (Verstärkung/Linderung)
  • Quality (Charakter)
  • Radiation (Ort/Ausstrahlung)
  • Severity (Stärke)
  • Time (Verlauf)

3.1 Onset

Fragt das Einsetzen der Beschwerden ab:

  • Wann haben die Beschwerden begonnen?
  • Haben sie plötzlich oder sukzessive eingesetzt?
  • Was hat der Patient getan, als die Beschwerden begonnen haben?

3.2 Provocation/Palliation

Fragt nach Schmerzauslösern und Schmerzlinderung:

  • Lassen sich die Beschwerden lindern oder verstärken?
  • Sind sie lagerungsabhängig?

3.3 Quality

Fragt nach Schmerzqualität:

  • Wie fühlt sich der Schmerz an?
  • Ist er stechend oder dumpf, drückend oder brennend?

3.4 Radiation

Fragt nach Schmerzausstrahlung:

  • Wo fühlen sie den Schmerz genau?
  • Strahlt er in eine andere Körperregion aus?

3.5 Severity

Fragt nach dem Schweregrad des Schmerzes:

3.6 Time

Fragt nach dem Schmerzverlauf:

  • Hat sich die Beschwerde/der Schmerz im zeitlichen Verlauf geändert?
  • Gab es zu Beginn eine Schmerzspitze? (Zerreißungsschmerz)
  • Nimmt der Schmerz zu und ab? (Kolikschmerz)
  • Hat der Schmerz sukzessive zugenommen? (Entzündungsschmerz)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

9.852 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: